Mars - der ritterliche Kriegsgott

Mars – der ritterliche Kriegsgott

Bei Mars beschäftigen wir uns mit einer Energie, die sich voller Dynamik entladen will, ungehemmt durch Rücksichten, die geradlinig auf dem direktesten Weg zum Ziel alles überrennt, was sich ihr dabei in den Weg stellt. Mars repräsentiert das ungehinderte Vorwärtsstürmen, den Bewegungsdrang, die Bewegungsfreude, die Lust an der Aktivität, am Tun.

Mars in der griechischen Mythologie

In der griechischen Mythologie wird Mars dem Kriegsgott Ares gleichgestellt. Ares war der Gott des schrecklichen Krieges, des Blutbades und des Massakers. Ares hatte den Beinahmen „der Ungestüme“ und ein Mythologe sagte einmal: „Göttlich an ihm war nur die Unermüdlichkeit seines Zorns, die nie versiegende Lebens-Urkraft.“ Unbedarften mag diese Energie jetzt zunächst erstmal ganz schrecklich und gefährlich vorkommen. Sie ist aber im Leben eine Notwendigkeit und ich möchte dich einladen ganz viele Gesichter und Entsprechungen von Mars zu entdecken.

Um zunächst noch in der griechischen Mythologie zu bleiben möchte ich dir noch ein Bild zu Mars verraten. Mars verkörpert ebenfalls den Eroberer, den jugendlichen Heißsporn und den Liebhaber. Mars symbolisiert die ungehemmte sexuelle Lust, wenn Mann und Frau vor lauter Leidenschaft heftig übereinander herfallen und sich gegenseitig vernaschen.

Ares und Aphrodite hatten eine leidenschaftliche und andauernde heiße Affäre
Ares und Aphrodite hatten eine leidenschaftliche und andauernde heiße Affäre

Die weibliche Antwort von Mars ist die Venus, die Geliebte. Sie macht das jedoch in einer völlig anderen Art und mit einer anderen Energie. Sie ist viel weiblicher, sanfter und indirekt – sie ist eine Göttin der sinnlichen Verführung. Venus ist eine selbständige unabhängige wunderschöne Frau, welche mit all ihren Reizen den Mann verführt und um den Verstand bringt. In der griechischen Mythologie ist das die Aphrodite, welche eine leidenschaftliche und andauernde heiße Affäre mit Ares hatte. Aus dieser entspring der gemeinsame Sohn Eros, der mit Pfeil und Bogen bewaffnete Liebesgott.

Ohne Mars gibt es kein Leben

Wie du jetzt schon weißt gehört zu Mars der ungehemmte sexuelle Akt. Hier ist grundsätzlich sehr viel Energie notwendig, egal ob diese voller ungestümer Leidenschaft oder ganz sanft erfahren wird. Diese Energie entlädt sich explosivartig im Orgasmus und dadurch ist es erst möglich das neues Leben entsteht.

Die nächste Analogie von Mars ist die Geburt selbst. Die Geburt ist mit viel Schmerz verbunden und kostet für die Mutter, aber auch für das Kind, sehr viel Kraft und Anstrengung. Bei einer Geburt kommt es unweigerlich zum Blutvergießen, was marsisch ist. Und es geht hier um den absoluten Willen zu Leben. Mit einer Wattebäuschen-Haltung und ja nicht wehtun wird das nix. Das Kind muss sich anstrengen um ins Leben zu kommen und die Mutter strengt sich an das Kind in das Leben mit enormer Energie und auch Schmerz zu pressen.

Mars heißt Kräftemessen

Mars ist ein Kriegsgott – und hier geht es immer um das Kräftemessen. Er möchte immer erster sein und sich durchsetzen, mit einem zweiten Platz gibt er sich nicht zufrieden. Er ist deswegen auch in allen sportlichen Wettkämpfen zu Hause. Insbesondere wenn es sich dabei um Geschwindigkeit und Draufgängertum handelt, wie z.B. bei Autorennen, Skirennen und dergleichen. Hier geht es um den absoluten Willen erster zu sein und auch die Lust an der Gefahr, an dem Grenzwertigen. Es geht hier um das Austesten der eigenen Grenzen im positiven Sinne. Das kann jedoch auch sehr schnell ins Negative umschlagen – in den Übermut, die absolute Zerstörung und das Rücksichtslose.

Mars und Selbstdurchsetzung

Mars ist eine Energie, welche uns hilft selbstbewusst und willensstark durchs Leben zu gehen. Er hilft uns, uns zu behaupten. Unsere eigenen Interessen zu vertreten, für uns selbst einzustehen und für unsere Ideale zu kämpfen. Er ist in der Lage glasklare und schnelle Entscheidungen zu fällen. Dafür hebt er sein Schwert und durchtrennt alle hinderlichen Stricke, ohne mit der Wimper zu zucken. Mars ist jederzeit bereit sich zu messen, zu kämpfen und seinen eigenen Willen kriegerisch gegen alle Angriffe von außen zu verteidigen.

Die Art zu Kämpfen

Die Art und Weise wie Mars kämpft zeigt das jeweilige Tierkreiszeichen an in dem er im Geburtshoroskop steht. Es entstehen hier 12 Gesichter von Mars und die Art wie er als Kriegsgott in deinem Leben auftreten will.

Die reinste Form von Mars entsteht wenn er im Widder, seinen Domizil, steht. Hier ist er der Herrscherplanet und völlig in seinem Element. Um sich hier einzufühlen stellt man sich am besten vor wie im Mittelalter Kriege geführt wurden. Hier standen sich noch Reiter und Männer auf freiem Feld gegenüber und dann ging es los.

Ja es gab viel Blutvergießen, aber das bringen Kriege eben mit sich. Man wirft hier eben nicht mit Wattebäuschen. Wer sein Schwert nicht gehoben hat, der wurde getötet, Punkt. Um hier zu überleben ist es notwendig für sich mit eisernen Willen zu kämpfen. Aber was wichtig ist, es geht hier in gewisser Weise noch ehrlich, fair und geradlinig zu. Die Kämpfer standen sich Auge in Auge gegenüber und es wurde offen gekämpft. Mars ist ein direkter, offener und sichtbarer Kämpfer. Das Bild eines Ritters drückt ihn meiner Meinung nach am Besten aus.

Die Kampfarena

Das Haus in dem der Mars steht repräsentiert die Themenbereiche bei der er am meisten (nicht ausschließlich) aktiv werden will. Dies sind die Lebensbereiche bei denen der Mensch am meisten bereit ist zu kämpfen, den größten Kräfteeinsatz investiert. Es ist der Bereich, der erobert werden will, aber auch die größte Konfliktbereitschaft zum Ausdruck kommt. In diesen Themenbereichen könnnen wir Großes vollbringen, aber auch durch Streit und Zerstörungswut alles wieder vernichten.

Die Schattenseite, Langeweile und das Neue

Die Schattenseite ist in erster Linie das Rücksichtslose und das manchmal unüberlegte (vor)schnelle handeln. Bei ihm ist schon viel Geschirr zu Bruch gegangen, wenn er Tassen und Teller in einem Wutausbruch an die Wand geschmissen hat. Aber genauso wie sein Puls im imposanten Tempo nach oben schnellt, genauso schnell ist er wieder unten.

Mars ist ein Hitzkopf und schnell in Rage zu bringen oder für etwas zu begeistern. Genauso schnell ist das Ganze aber wieder vorbei und „Schnee von gestern“. Mars ist zufrieden wenn sich seine Energie entladen konnte. Danach ist es aber auch gut. Es ist vorbei und er ist nicht nachtragend. Er schaut vielmehr schon wieder was es Neues zu entdecken, zu erobern gibt und wofür es sich lohnt zu kämpfen.

Mars ist ein Pionier und sofort für einen Aufbruch ins Unbekannte und neue Wege bereit. Bildlich gesprochen nimmt er sein Schwert und schlägt sich einen Weg durch das Dickicht eines jeden Waldes. Egal ob dabei irgendwas zu Bruch geht. Für das Aufräumen hinter ihm sind andere zuständig. Für Feinheiten ist er nicht zu haben. Er ist ein Mann für das Grobe, den Durchbruch.

Es gibt für ihn nichts Langweiligeres als den bekannten Alltag und den üblichen Trott. Wenn nichts los ist, dann sorgt er selbst dafür dass sich irgendwas rührt. Er ist zum Beispiel in der Lage von jetzt auf gleich einen Streit, aus dem Nichts heraus, vom Zaun zu brechen – nur damit sich was rührt. Und noch viel besser ist, wenn es danach heftigen Versöhnungssex gibt, damit sich seine Energie völlig entladen kann.

Der richtige Umgang mit Mars

Du weißt nun, dass Mars eine sehr starke, kraftvolle Energie ist. Jetzt stell dir mal einen kochenden Teekessel vor wo der Deckel zu ist. Wenn du nicht den Deckel hochhebst oder den Teekessel vom Herd nimmst, dann wird dir mit ziemlicher Sicherheit das Ding explosionsartig um die Ohren fliegen. Danach kannst du die Küche putzen und die Scherben zusammen kehren, je nachdem ob was getroffen wurde. Wenn du Pech hast dann hast du noch sichtbare rote Verbrühungen auf deiner Haut, welche fürchterlich schmerzen.

In diesem Fall kam die Schattenseite von Mars zum Durchbruch. Es wäre besser gewesen den Deckel rechtzeitig hochzuheben. Genauso ist es im richtigen Leben wenn wir Aggression unterdrücken und sie nicht in angemessener Weise zum Ausdruck bringen. Aggression kommt von „aggredi“, lateinisch für sich daranmachen, anpacken, angreifen. Aggression ist in keinster Weise negativ zu sehen, wenn sie nicht unterdrückt und dadurch immer stärker und destruktiv wird.

Depression und Aggression

Meine Tiefenpsychologin hat mal gesagt „Depression ist der Arsch von Aggression“. Das bedeutet hinter einer Depression steckt eine nicht gelebte Aggression. Es ist die Rückseite der Medaille, die dazu geführt hat. Genauso ist es in gewisser Weise andersrum. Bei einer starken Aggression steckt oft viel Traurigkeit und Schmerz dahinter. Um diese Traurigkeit und den Schmerz aber nicht zu spüren reagiert man aggressiv um davon abzulenken. Ein Kind was nicht gehört oder beachtet wird, wird entweder immer lauter Schreien und Rumzappeln oder aufgeben und sich zurückziehen, d.h. gebrochen sein.

Es ist somit wichtig mit Aggression angemessen umgehen zu lernen und sie durchaus auch mal zu zeigen. Wenn ich total wütend bin, dann hau ich schon mal mit der Faust auf den Tisch und meine Stimme ist etwas kräftiger. Somit weiß jeder gleich was jetzt die Stunde geschlagen hat. Das entspricht dann auch authentisch meiner Gemütsverfassung. Deswegen muss ich nicht gleich alle Tassen und Teller durch die Küche werfen. Mich würde niemand ernst und für voll nehmen, wenn ich leise mit lieblicher Stimme säuseln würde „jetzt bin ich aber sehr stark wütend…“ (aber eigentlich nur ein ganz kleines bisschen, fast gar nicht… und eigentlich bin ich schon wieder ganz lieb…).

Mein Mars steht übrigens im Widder (also sehr stark) im 7. Haus, welches das Beziehungshaus ist. Heute bringt mich so ein liebevolles, leises und vor allem falsches Gesäusel bei einer Auseinandersetzung oder Streit ganz schnell auf die Palme. Und das ist gut so und es war nicht immer so. Erst durch die Beschäftigung mit meinem Geburtshoroskop habe ich gelernt meinen Mars ins Leben einzuladen und angemessen, ehrlich und direkt mit ihm umzugehen.

image_print

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.