Methapher Übung zum Tierkreiszeichen

Ins Gefühl für eine Tierkreiszeichen-Energie kommen

Wie kommst du aber jetzt selbst ins Gefühl für eine Tierkreiszeichen-Energie? Ziel ist es ja diese Energie zu spüren, zu verstehen und in dein Leben (ggf. in der Entsprechung deines Radix) einzuladen und tatsächlich auch zu leben.

Zur Wiederholung – dein Radix besteht aus allen Tierkreiszeichen-Energien, nicht nur aus deinem (Sonne-) Sternzeichen, welche sich in den verschiedenen Lebensbereichen entfalten und tatsächlich bewusst gelebt werden wollen. Aufgrund deiner Vergangenheit, Erfahrungen und Herkunftsfamilie kann es sein, dass du diese heute gar nicht lebst und sie nicht mit deinem tatsächlichen „Ich“ in Verbindung bringst. Sie wurden dir aberzogen, sind gesellschaftlich nicht anerkannt, schicklich oder verpönt oder du hast dich selbst noch gar nicht damit auseinandergesetzt und darüber nachgedacht ob sie eigentlich zu deiner Persönlichkeit gehören würden, ob sie dich vielleicht glücklicher machen könnten, wenn du diese entsprechend leben würdest oder könntest? Einen guten Artikel darüber findest du auch bei Arne Tempel (echt-leben.com): Welche Maske trägst du heute?

Hierfür gibt es eine sehr schöne und vor allem schnelle Übung, welche ich dir gern vorstellen möchte.

Die Arbeit mit Metaphern und psychologischem Schreiben

Was du dafür brauchst:

  • Mindestens 1 Stunde ungestörte Zeit für dich
  • 1 Blatt mindestens in DIN A3 (besser größer)
  • Mehrere Blatt Papier oder einen Block und Stift
  • Bunte Ölkreiden
  • Optional: deinen Radix (in diesem Artikel gehe ich darauf noch nicht ein, da dies aus meiner Erfahrung noch zu detailliert ist wenn du erst beginnst dich mit der Thematik auseinanderzusetzen)

Persönliche Metapher zum Tierkreiszeichen finden

  • Nimm ein DIN A4- Blatt und schreibe in einem Kreis in der Mitte die Tierkreiszeichen-Energie mit welcher du dich beschäftigen möchtest. Zum Beispiel: „Das Gefühl für Widder-Energie ist für mich wie…“
  • Anschließend versuchst du so viele Metapher wie möglich zu finden. Schreibe diese wie auf die Strahlen einer Sonne. Achte darauf das diese Metapher grundsätzlich Bilder sind und nicht nur verstandsgetriebene Worte wo nicht wirklich ein Bild im Kopf entsteht
  • Sei ehrlich zu dir selbst! Es gibt grundsätzlich kein richtig oder falsch. Finde Bilder welche DEINEM Gefühl entsprechen wenn du an diese Tierkreiszeichen-Energie denkst und dich hineinspürst. Nur so kannst du später auch damit arbeiten und diese für dein eigenes Leben verstehen
  • Metapher können schöne und positive Bilder, als auch negative und dunkle Bilder sein – hab Mut für beide Seiten Metapher zu finden
  • Nimm dir für die Findung von Metaphern mindestens 15 Minuten Zeit. Auch wenn du vor einem leeren Blatt anfänglich sitzt und dir gar nichts einfällt, kann dies schon eine wichtige Erkenntnis sein (mit dieser Tierkreiszeichen-Energie habe ich mich bisher irgendwie gar nicht beschäftigt, da mir so gar nichts dazu einfällt). Akzeptiere das und gib dein Bestes in dieser Übung – und das ist völlig ausreichend und absolut in Ordnung und Richtig so!!!

Um dir zu zeigen wie so etwas ausschauen KÖNNTE, habe ich ein Beispiel erstellt. Dies soll jedoch nur zur Inspiration dienen – finde deine eigenen Metapher!

Beispielmetapher

Persönliche Metapher malen

  • Nimm dein DIN A3-Blatt oder größer und male die Metapher welche dich am meisten emotional berührt. Emotional berührt heißt welches Bild ruft die stärksten Gefühle in dir hervor (spricht dich am meisten an, wühlt dich auf, ärgert dich, macht dich wütend, macht dich traurig, ist deine größte Sehnsucht, fühlt sich sehr gut für dich an, möchtest du gerne leben etc.)
  • Sei mutig und nimm wirklich das Bild, was dich am meisten bewegt und nicht dein Wunschdenken oder wo du meinst (vom Verstand) das dieses das Beste und Richtigste ist was dieser Energie entspricht
  • Trau dich einfach mal was zu malen, Farben zu benutzen, sei kreativ! Es geht hier nicht um schön und richtig – sondern male einfach nur mal für dich und probiere es aus. Greife in den Farbtopf und mach einfach mal. Du musst es niemanden zeigen. Ich möchte dir Mut machen dies einfach mal auszuprobieren, aus dem Malen kann man für sich selbst so viel lesen und interpretieren. Unbewusstes wird plötzlich sichtbar. Ich möchte dir Mut machen dich auf diese Erfahrung einzulassen um dich selbst und deine Seele besser kennen zu lernen. Aus dir muss kein Picasso werden, sondern du kannst dich selbst erkennen, wenn du dich darauf einlässt

Und dazu etwas schreiben

Nimm wieder ein Blatt Papier und schreibe etwas dazu

Du bist völlig frei was es genau ist was du zu Papier bringst. Aber versuche wirklich etwas auch zu Papier zu bringen und zu schreiben, denn damit aktivierst du andere Bereiche in deinem Gehirn, Unterbewusstsein und deiner Seele. Jeder Mensch ist unterschiedlich ansprechbar – mancher malt lieber, mancher schreibt lieber. Wichtig bei dieser Übung ist, dass du beide Bereiche ausprobierst und machst. Du kannst auch erst schreiben und dann malen, das ist völlig egal.

Zur Hilfestellung wie sowas ausschauen könnte: Du kannst einfach nur Text schreiben was dir dazu gerade in den Sinn kommt, eine Geschichte schreiben, ein Gedicht schreiben oder was dich gerade dazu bewegt

Reflektion – und was mache ich damit jetzt?

Zunächst einmal kannst du stolz darauf sein, dass du die Übung wirklich gemacht hast und den Mut hast dich mit dir selbst auseinanderzusetzen. Du darfst dir jetzt wirklich eine Pause gönnen – und außerdem ist wahrscheinlich die Zeit abgelaufen, welche du dir für diese Übung reserviert hast. Leg die Sachen weg und schlaf ein oder mehrere Nächte darüber und lass es einfach wirken und auch gut sein, bevor du das Ganze wieder in Angriff nimmst. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Je nach deinem persönlichen Empfinden reflektiere das erarbeitete in der nächsten Zeit und in deinem Alltag:

  • Welche persönlichen Erkenntnisse ziehe ich aus der Übung?
  • Wie fühlt sich generell diese Tierkreiszeichen-Energie für mich an?
  • In welchen Lebensbereichen lebe ich diese Tierkreiszeichen-Energie schon sehr gut?
  • Wo lebe ich diese Tierkreiszeichen-Energie nicht, aber fühle mich davon sehr betroffen (z.B. weil mein Partner diese Tierkreiszeichen-Energie lebt und ich diese entweder nicht lebe und mich benachteiligt/unterdrückt fühle)
  • In welchen Lebensbereichen lebe ich diese Tierkreiszeichen-Energie überhaupt nicht und warum?
  • In welchen Lebensbereichen möchte ich diese Tierkreiszeichen-Energie gerne leben und warum?

Finde Situationen oder auch Bilder (z.B. bei einem Spaziergang in der Natur) in deinem Alltag welche diese Tierkreiszeichen-Energie gut repräsentieren. Schreib diese auf oder leg dir ein Fotoalbum an.

 

image_print

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.